VICE: AUSSTELLUNG IN DER LUST GALLERY ERÖFFNE

04/12/2013 13:34

Vergangenen Freitag haben wir euch eingeladen, mit uns die Ausstellungseröffnung von ZEITGEIST_fotografie zu feiern und ihr seid dankenswerter Weise unserem Ruf (oder dem des vielen Biers, das wir für euch gekauft haben) gefolgt. Anschließend sind wir zuerst ins Zweitbester essen und dann in die Secession zum ZONE Skweee Abend feiern gegangen.

Die Ausstellung, bei der Fotos von Piotr Sokul, Daliah Spiegel, Philippe Gerlach und Katarina Soskic zu sehen sind, ist Mittwoch bis Freitag von 13.oo bis 17.oo geöffnet. Am Freitag den 15. Juni bauen wir ab und feiern dann noch einmal, und zwar unseren fünften Geburtstag im Künstlerhaus.

 

Read more …

Max Lust stammt aus San Diego.

12/22/2011 13:06

Max Lust stammt aus San Diego. In Wien verkauft er Kunstwerke

zum Judentum, als sie ihn heiratete. Meine Mutter kommt aus Costa Rica, nach den Regeln bin ich Latino. Doch die Erziehung war stärker: Ich verstehe mich als modernen, agnostischen Juden. Dass ich Galerist geworden bin, verdanke ich auch den Großeltern. Großmutter führte in Soho eine tolle Galerie, Großvater sammelt heute noch Kunst. Irgendwann sagte er zu mir: »Max, jetzt zeige ich dir einen großartigen Künstler, der so heißt wie du: Max Ernst.« So führte er mich in die Kunst ein. Mit 18 kaufte ich die ersten Bilder, Siebdrucke von Shepard Fairey für 45 Dollar. Die hängen nun hier an der Wand in meiner Ausstellung und kosten um die 1000 Euro. Aufgezeichnet von ERNST SCHMIEDERER